Traum zu Covid-19 Ticker

Covid-19 Ticker

Beim Bäcker um die Ecke erkennt mich eine Frau und spricht mich mit meinem Namen an: „Sie sind doch der Klaus Schader aus dem Internet?“ Es irritiert mich ein wenig, dass er mich durch meinen Auftritt in den sozialen Netzwerken erkennt. Er wird auch sehr schnell direkt und fragt mich: „Ob ich ernsthaft diesen abstrusen Stuss zu Covid-19 vertrete. Mit meiner Meinung läge ich vollkommen schief. Ich würde andere ahnungslose Nutzer unverantwortlich in die Irre leiten.“ Er wird sehr laut und ungemütlich. Mir ist das hier im Ort in dem kleinen Laden peinlich. Ich versuche schnellstmöglich meine Ware zu bezahlen, um das Gespräch hinter mich zu bringen.

Der Arzt wäscht seine Hände in Unschuld

Als ich das Geschäft verlasse, gehe ich zum Arzt, um mich nun doch auf SARS-CoV-2 testen zu lassen. Ich will sicher gehen, dass ich immun bin. Alleine warte ich im Sprechzimmer auf meine Untersuchung. Ein Jugendlicher wartet mit mir. Ich fühle mich für ihn verantwortlich. Doch sollte es zurzeit eher umgekehrt sein. Ich könnte mich leichter von einem Jugendlichen anstecken und es würde mich bestimmt stärker treffen als den Jugendlichen. Der Arzt ruft mich in die Sprechstunde und lässt sich viel Zeit mit dem Händewaschen. Mir kommt es vor, als ob er seine Hände in Unschuld wäscht.

Der Arzt kippt eine Wanne voll Wasser über mich

Ich würde gerne mehr Hintergrundinformationen zum Verlauf der Ansteckung von ihm wissen. Während er einen Abstrich bei mir in der Nasenhöhle und in meinem Mundraum nimmt lässt er sich viel Zeit mit einer Beurteilung. Doch letztendlich weiß er wenig. Seine Regale für Medikamente gegen das Coronavirus sind leer. Der Arzt meint: „Es wird noch viel Wasser den Rhein hinunterfließen, bis es ein Medikament gegen den jetzigen Virus gibt!“ Nur was mache ich so lange in der Zwischenzeit, um mein Immunsystem zu stärken? Er holt eine Wanne voll Wasser und kippt es über mir aus. Das halte ich nun doch für ein absurdes Theater und merke: Ich befinde mich in einem Traum.

Traumbilder bei klarem Bewusstsein

Merkwürdigerweise bin ich nicht erschrocken und träume weiter vor mich hin. Nur diesmal bei klarem Bewusstsein. Ich sehe Menschen mit Mundschutz wie Comicfiguren hastig durch abstruse Szenen der Panik und Leichtgläubigkeit herumirren. Wieder andere lassen es tierisch krachen mit Flucht und ausschweifenden Exzesse im Angesicht des nahen Todes. Nichts mit solidarischen Handeln. Jeder ist sich selbst am nächsten.

Neue Hygienemaßnahmen in Zeiten von Corona

Als ich dann endgültig aufwache, wird mir klar, die Zeiten des miteinander kumpelhaften Kuschelns sind vorerst tabu! Das mit der Wanne voll Wasser hingegen ist das Gebot der Stunde. Wasser in jedem Aggregatzustand sollte zur Hygiene und Vorbeugung angewendet werden. Nicht nur regelmäßiges Händewaschen, sondern auch Heißwasserdampfinhalation oder warm kaltes Duschen sollte vorbeugend und nachsorgend angewendet werden. Bei akuten Krankheiten, wenn das Immunsystem stark gebeutelt ist, sollte letzteres nur mit Vorsicht angewendet werden.

Das Schwimmbad und die Sauna soll wieder geöffnet werden

Ich liebe die Sauna. Auch das Schwimmen in gechlortem Wasser ist desinfizierend. Nur das Enge aufeinander hocken und tollen mit Außerhäusigen in Trauben sollte unbedingt vermieden werden. Also öffnet sofort und jetzt erst recht das Schwimmbad und die Sauna wieder!

Weiterführende Links

https://www.european-waterparks.com/interview-mit-tv-arzt-dr-christoph-specht-zum-corona-virus-ich-haette-in-der-augenblicklichen-situation-keine-bedenken-eine-badelandschaft-aufzusuchen/

https://autoimmunportal.de/kalt-duschen/

ZugriffszaehlerEmail an Klaus- H. Schader